Forth-Gesellschaft e.V.

Forth-Gesellschaft e.V.

Wir programmieren Forth
Home  :  Mitmachen  :  Erweiterte Suche  :  Statistik  :  Verzeichnis  :  Datenschutzerklärung  :  Forth Büro  :  Impressum  :  Photos  :  Redaktion  :  Download  :  Links  :  Umfragen  :  Kalender  :  Wiki  
Willkommen bei Forth-Gesellschaft e.V.
Mittwoch, 28. Februar 2024 @ 09:55 CET
   

VD 3,4/2005

ArchivDas FORTH-Magazin "Vierte Dimension" ist als Doppelausgabe 3,4/2005 erschienen. Inhalt:

Editorial
Leserbriefe
Forth-Tagung 2006
Russische-Bauern-Multiplikation
Genetix
Gehaltvolles
Lebenszeichen
MicroCore anwenden (Teil 2)
Hardwareküche "embedded" (5 Beiträge)
Forth von der Pike auf
Genetix, Bytecode-Interpreter (Teil 2)
volksForth

Weiterführende Links

Trackback

Trackback-URL für diesen Eintrag: /trackback.php/20051103171538886

Keine Trackback-Kommentare für diesen Eintrag.
VD 3,4/2005 | 2 Kommentar(e) | Neuen Account anlegen
Die folgenden Kommentare geben Meinungen von Lesern wieder und entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung der Betreiber dieser Site. Die Betreiber behalten sich die Löschung von Kommentaren vor.
VD 3,4/2005
Autor: cas am Donnerstag, 10. November 2005 @ 09:34 CET
Artikel "volksFORTH":

In der VD wurde ein vorläufiges README des neuen volksFORTH Distributionspaketes abgedruckt. Teile des abgedruckten READMEs sind schon über 15 Jahre alt und wurden inzwischen für die Neuauflage aktualisiert. Eine Veröffendlichung der abgedruckten Version war von mir so nicht geplant.

volksFORTH 3.81 ist nichts neues, sonder inzwischen über 15 Jahre alt (aber dadurch nicht schlecht). Arbeit an einer (neuen) Nachfolgeversion 3.90 wurde begonnen.

Ein neues, überarbeitet Distributionspaket der 3.81 Version gibt es in Kürze im Downloadbereich dieser Webseite.

Carsten Strotmann
VD 3,4/2005
Autor: cas am Donnerstag, 10. November 2005 @ 10:20 CET
volksForth für PDAs:

Friederich Prinz fragte in der VD ob eine Adaption des volksFORTH auf einen PDA mit WindowsCE möglich ist.

Eine Portierung ist sicher möglich, doch sehe ich das volksFORTH nicht als das ideale Forth für PDAs, weil:

* volksFORTH ist ein 16 Bit Forth, und heutige PDAs haben 32 Bit CPUs
* PDAs (WindowsCE und andere) haben verschiedene CPUs (ARM, H8 etc), so das ein leicht portierbares Forth (= in C geschrieben) IMHO besser wäre

Welches Forth kommt in Frage?

Ich sehe hier GNUForth oder ähnliche, leicht portierbare Forth Systeme

Was sollte ein Forth für PDA können?

Nur ein Forth zu portieren welches eine Terminalschnittstelle hat stellt heute sicherlich niemanden zufrieden. Eine Schnittstelle zum GUI (Fenster) System des PDAs sollte es schon geben. Und hier fangen die Probleme an. Ich schätze das die Portierung eines Forth Systems auf einen PDA 10%, die Anpassung an ein Fenstersystem (Windows API) den Rest (90 %) der Arbeit ausmacht. Die Frage ist, wer (ausser kommerzielle Anbieter) hat für soetwas Zeit und Interesse?

Interessant fände ich persönlich eine Art "MobileForth", ein Forth speziell für Mobile Geräte:

* Unterstützung für PDA's und SmartPhones (Windows CE, WindowsMobile, SymbianOS, Blackberry)
* einfache grafische GUI (keine überlappende Fenster, aber Buttons, Eingabefelder, Radiobuttons etc).
* Einfache Unterstützung für Netzwerkkommunikation (am besten Mobile IPv6)

Für diese Geräte ein Bytecode Forth, um Bytecode Programme einfach austauschen zu können und ggf. Programmteile über Netz von einem Gerät auf ein anderes übertragen zu können (ich weiss, das ist ein Alptraum für Sicherheitsspezialisten :) )

Was sind Eure Ideen und Anforderungen an ein PDA/WindowsCE/SmartPhine Forth?

Carsten